2018-05-16 Noordergat -> Groningen

Das Wetter, immer das Wetter. Wir haben die Rechnung wieder ohne das Wetter gemacht.
Es hat sich die letzten Tage schon angedeutet, dass der Wind zunehmen wird. Gestern Abend war von 4 bft die Rede in allen einschlägigen Wettervorhersagen. Die Wellenhöhe in der Waddenzee war mit ca. 50 cm veranschlagt.

Also den Wecker auf sehr früh gestellt – mit dem Ziel Ameland. 2 Stunden vor Hochwasser ist als optimale Abreisezeit erwähnt. Soll heissen um 9:00 Uhr in der Seeschleuse.

So war der Plan. Über Nacht hörten wir schon in den Masten die typischen Geräusche, die bei 5-6 bft zu hören sind.

Nach dem ersten Kaffee am Morgen entschieden wir uns zu einer Planänderung.

Einer mit dem Auto von Lunegat nach Delfzijl, der andere einhand bis Groningen. Von dort aus soll es dann wieder gemeinsam weitergehen.

Gesagt und getan !

Im Lauwersmeer stand eine nette, ruppige Welle. Alles machbar ohne Probleme. Ich bin froh nicht in die Waddensee gefahren zu sein. Die niederländische Küstenwache meldet derweilen gute 6 bft in Boen auch mal eine 8 drin. Die Bauchentscheidung hat mal wieder geholfen. Zwar fahren wir in die falsche Richtung, aber erzwingen wollen wir ja nichts.

Sabine hat in Groningen einen kleinen, netten Hafen gefunden.

Gegen 15:00 Uhr konnten wir dann im Hafen die Leinen festmachen, nachdem wir bei dem heftigen Wind noch kurz in der Box quergeschlagen sind.

Es ist sehr gemütlich in diesem kleinen Hafen und wir genießen einen schönen Abend mit den Fellnasen an Bord.

Morgen soll es weiter durch Groningen gehen.
Wer die Grundmanöver wie z.B. Aufstoppen, Wenden auf engem Raum und Vorfahrtregeln vertiefen möchte, sollte unbedingt durch Groningen fahren. Wind und Strömung erschweren die Sache zusätzlich.

Ik freu mir jetzt schon ……. Gute Nacht

PS: Es ist lausig kalt ….. gute 10 Grad

 

Beste Wünsche für’s neue Jahr

Wir wünschen Euch ein
friedliches, gesundes Neues Jahr 2018!

Mögen Eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen.

🙂

Kommen wir in die Zeitung?

oder wie die Zeit vergeht ……

Wir waren in der Zeitung. Vor über einem Jahr hat die Zeitschrift “Partner Hund” über uns berichtet. Übrigens eine sehr lesenswerte Zeitschrift.

Mit der Zustimmung des Verlages veröffentlichen wir heute den Artikel über uns, so wie er abgedruckt wurde. Klick auf den Link, um die PDF-Datei runterzuladen: Segeln mit Hund. 

Und ab übermorgen geht es wieder auf Tour. Ihr könnt uns wie immer hier im Blog verfolgen. Wir werden wieder mit der Melone planen ;-))

2017-03-31 Wieder im Wasser

Galerie

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Jetzt ist die Wartezeit vorbei. Heute wird unser Boot gekrant.