2016-06-15 Hochzeitstag :-) Ankunft 16.06. Ascloa

15. Juni – Hochzeitstag! Vor allem Frust, den wir heute noch haben werden:

ich liebe dich mein Schatz! Danke für deine verrückten Ideen – besonders die mit unserem Böötchen – auch wenn es mir die letzten Tage durch das Wetter ein wenig auf die Nerven ging: Wasser von unten finde ich toll, aber von oben!?!

2016 Rückweg Taylor vor Regenscheibe WSV de Waal

Ja, so war der erste Blick an unserem Hochzeitstag, der blaue Himmel hat sich nicht gehalten. Jörg hatte – so denke ich – schon die letzten Tage vor, wenn es sein muss, einfach durchzufahren!

Heute war es so weit… Ich wollte auch nach Hause und in einem warmen, trockenen Bett schlafen – und der Wunsch wurde bei uns beiden immer größer!

Aber erst einmal ging es den Waal runter – was für ein Erlebnis, so schnell auf dem Waal unterwegs zu sein!

2016 Rückweg Hochwasser Waal

Hochwasser am Waal lässt uns noch schneller sein und nebenbei fängt es wieder an zu regnen… Pünktlich zur Schleuse am St.-Andries-Kanaal

Diese eine Schleuse hat gereicht bis auf die Knochen nass zu sein und wieder einmal kein Verständnis für die Berufsschifffahrt zu haben… Ein Schiffer lässt die ganze Zeit die Maschine laufen, wir können nicht gefahrlos weiter aufschließen und ziehen den Hass der Berufsschiffahrt auf uns – wo liegt der Fehler!?!

Sobald wir den Entschluss gefasst haben, bis in unseren Heimathafen durchzufahren WURDE DER HIMMEL BLAU…

Gegen 18:00 Uhr haben wir die Schleuse “Grave” hinter uns gelassen und machen an einem der freien Anleger direkt in Grave fest – uns ist kalt, wir möchten etwas essen.

Auf dem Weg zum Albert Heijn kam erst ein Geldautomat und dann eine Pommesbude dazwischen:

es gibt Hochzeitstags-Currywurst 😍

Danach kamen die Hunde noch zu ihrem Recht und danach ging es weiter… Nächster Halt hoffentlich Ascloa.

Wir haben die Schleuse Sambeck mit dem Sonnenuntergang passiert, um im Morgengrauen die letzte Schleuse Belfeld zu meistern

Jörg ist die ganze Nacht durchgefahren, ich durfte zwischendurch schlafen, da ich von der Schleuse am St.-Andries-Kanal immer noch kalt war.

Er wird die Nachtfahrt in einem separaten Eintrag nachreichen – mir war endlich wieder warm!

Um 7:20 Uhr am 16.06.2016 geht unsere Reise zu Ende – trotzdem haben wir uns beide unendlich gefreut unseren Hafen zu erreichen – bei strahlend blauem Himmel 😂

2016 Rückkehr Hafeneinfahrt

143 km und 21 Std 41 Minuten waren wir unterwegs.

Wir haben unser nasses Zeug eingepackt, einen lecker Heimatkaffee getrunken, bisschen aufgeräumt und sind pünktlich nach dem morgendlichen Berufsverkehr nach Hause gefahren…

Ja, der Golfi hatte keine nassen Füße bekommen und sprang auf Anhieb an – ich liebe Golfi!

Zuhause angekommen haben wir herzlich gelacht

2016 Dschungel zu Hause

Unser Garten hat sich in einen grünen Dschungel verwandelt! Die Hunde fanden es klasse und Taylor ist erst einmal gerannt, gerannt, gerannt!

Kommentar verfassen