2020-04-28 Zusammenfassung eines sehr kuriosen Saison-“Starts”

Tja, wo soll ich anfangen? Es ist dieses Jahr alles anders, nicht nur der Saisonstart.

Corona /Corvid-19 haben uns in der Hand, ich versuche es mit einer chronologischen Zusammenfassung:

16.03.2020
Das alltägliche Leben steht still – @stayathome. Unser erster Gedanke: Mist, und das, wo wir diesmal das Boot mehr als rechtzeitig fertig haben

17.03.2020
Unser WSV Ascloa informiert uns über die Hafensperre und Absage ALLER Aktivitiäten bis mindestens 06.04.2020… jetzt geht es bei uns im Kopf zu wie auf dem Flippertisch: wie sollen wir bei unseren Dienstplänen kurzfristige Termine zum Kranen organisiert bekommen?

17.03.2020
wir bestellen das letzte, wirklich erforderliche Teil zum Wassern: ein neuer Batteriepol (lustig, dass das blöde Ding nur für ein Auto gebaut wurde… dank eines sehr engagierten Mitarbeiters hatten wir aber Erfolg)

18.03.2020
Anruf des Batteriepol-Dealers: Ware ist angekommen, kann aber nicht abgeholt werden – seit heute muss der Laden als nicht systemrelevant geschlossen bleiben! Auch hier finden wir eine Lösung: Übergabe in der Mittagspause des Mitarbeiters am Parkplatz des Goldenen M

19.03.2020
Telefonat mit Jachtwerft Peulen, ob es möglich ist, kurzfristig dort zu kranen, weil “gewerbliches” Kranen weiterhin gestattet ist – der Kran steht noch nicht, es ist noch Hochwasser!

23.03.2020
Anruf von der Jachtwerft, Kranen am 26.03.2020 10:00 möglich – Jörg hat bis 07:00 Dienst! Wir können die BINOM am 24.03.2020 auf das Gelände der Werft bringen, so haben wir ein wenig mehr zeitlichen Spielraum, da wir am 24. auch schon Ruder und Motor vorbereiten können

24.03.2020
kurz vor der Mittagspause sind wir mit der Kleinen auf dem Werftgelände und bereiten alles zum Kranen vor, so dass es am 26.03. möglichst kontaktfrei und schnell ins Wasser geht – unser Hafen ist nicht so einfach zu erreichen: die Transponder sind demontiert, um unberechtigtes Betreten zu verhindern! Aber auch das bekommen wir noch geklärt

26.03.2020
die BINOM schwimmt – und das schon seit gestern Nachmittag!!! So ist es nur eine kurze, aber emotional besondere, Fahrt in unseren Hafen – und ein komisches Gefühl, sie dort fast alleine zu wissen!

03.04.2020
Mail WSV Ascloa – ab dem 06.04.2020 darf unter strengen Auflagen gekrant und der Hafen wieder betreten werden. Allerdings bleiben die Sanitäranlagen geschlossen und das Übernachten ist erst einmal bis zum 29.04.2020 untersagt.

07.04.2020
Grenzkontrollen zwischen Deutschland und den Niederlanden – PREMIUM! Jetzt ist der Hafen wieder offen, aber wir kommen nicht ins Land?!?!

08.04.2020
die Niederlande bitten darum, das Land nicht zum Einkaufen und für touristische Zwecke zu besuchen, nicht aufschiebbare Termine und Erledigungen werden aber gestattet.

10.04.2020
Wir sehen die BINOM kurz wieder! Unser unaufschiebbarer Termin ist kein Problem: Leinenkontrolle und wir verbinden damit, unsere Sachen aufs Boot zu bringen, bleiben aber nicht länger als nötig.

Das sind die nackten Fakten, hier einige Bilder aus dieser Zeit

Spannend wird es aber weiterhin sein: was wird aus unserem Urlaub? Findet er statt, wenn ja wo und in welcher Form? Aber mal ehrlich: das sind Luxusprobleme!

Wir halten euch auf dem Laufenden, bleibt gesund!


Kommentar verfassen