Heute ist die letzte Fahrstunde vor der Prüfung

Ab in den (vorläufigen) Endspurt. Die letzte Fahrstunde vor der Prüfung.

Wetter: checked  😎
Motivation: checked  😆

 Der Ort des Geschehens:

Intensives Lernen in der Fahrschule

Nicht mehr lang und die ersten Prüfungen stehen ins Haus.
Es ist schon erstaunlich wie schnell die Zeit vergeht.

Mit meiner Fahrschule habe ich die richtige Wahl getroffen. Der Lernaufwand ist nicht zu verachten. Mir ist schleierhaft, wie jemand innerhalb von 7 Tagen im Urlaub einen Bootsführerschein machen kann. Das ist doch Streß pur und ob das Gelernte hängen bleibt stelle ich auch in Frage.

Meine Fahrschule überzeugt mich weil:

  • unsere Lehrerin hoch motiviert und sympatisch ist
  • jede Frage beantwortet wird
  • die Lernumgebung stimmt
  • es Kaffee in ausreichenden Mengen gibt
  • es einfach Spass macht
  • eine optimale Heranführung an die neue Materie erfolgt
  • die Lernhilfen und Eselsbrücken super sind
  • unsere Lehrerin jederzeit telefonisch erreichbar ist
  • sie einen realistischen Zeitrahmen ansetzt
  • und, und, und 😆

Hier meine uneingeschränkte Empfehlung: Sportbootschule-Opladen 😀

Und nicht zu vergessen: Die Mitstreiter auf dem Weg zum Führerschein.
Ich vermiss Euch jetzt schon!!! 😥

Vier Teilnehmer – Ein Ziel

Es geht los. Über die nächsten Wochen werden wir uns einen Tag in der Woche Abends in der Bootsfahrschule einfinden und auf das gemeinsame Ziel hinarbeiten.

Wir sind in dem Kurs 4 Teilnehmer. Es scheint ein sehr intensiver Kurs zu werden.

Die Voraussetzungen sind optimal:

  • Unsere Ausbilderin ist motiviert 🙂
  • Die Teilnehmer sind motiviert 🙂
  • Kaffee wird in ausreichender Menge gereicht 🙂 😆
  • Lehrunterlagen, Kursdreiecke und Zirkel sind nebst Tampen zum Knotenüben auch dabei
  • Die Übungsseekarte (nebst Zeichenerklärung Karte INT1) brauchen wir zum Glück nicht zu jedem Termin mitbringen

Der 1. Abend
Nachdem alle Fragen zum Lehrgang geklärt sind (ich hatte nicht wenige) geht es los. Die Seekarte.
Weiter mit Navigation. Erste Löcher hineinstechen – ohne sich mit dem Zirkel zu verletzen – und Positionen bestimmen.

Heute geht’s in die Bootfahrschule

Was ein Spass.
Heute ist der erste theoretische Unterricht in der Bootsfahrschule.
Mal schauen wie schwierig es wird und mit welchen Leuten ich den Schein mache.
Weitere Berichte folgen.