2017-06-01 Loowaard -> Kampen

Da es heute auch wieder tolles Wetter geben wird, suchen wir morgens für die Hunde eine Stelle, wo sie ins Wasser können… Wir suchen, Finja findet

2017 IJsselmeer Loowaard

Danach geht es weiter Richtung Kampen.

Ach ja, es gibt ein Problem… Der Dreh-/Drückknopf unseres Funkgerätes ist ABGEBROCHEN und natürlich steht das Ding auf Leise 👿

So stehen wir in Zuphen an der Brücke und müssen erst einmal eine funktionierende Telefonnummer zur Brückenöffnung finden. Wir machen an der Seite fest, in der prallen Sonne, und telefonieren mit dem Brückendienst – kein Problem: in 20 Minuten öffnet die Brücke.

Nach 25 und auch nach 30 Minuten ist nichts geschehen. Bei einem erneuten Anruf sagt uns eine andere Dame, dass der Kollege nicht da sei und auch nichts eingetragen habe! Sie verspricht uns aber, bei nächster Gelegenheit, die Brücke zu öffnen – und das macht sie auch.

In Kampen angekommen haben wir wenigstens die richtige Telefonnummer und es dauert keine 5 Minuten, bis wir durch die Brücke dürfen.

2017-06-01 Brücke Kampen

Und so kommen wir in dem gewohnten WSV de Riette auf dem letzten freien Boxenplatz an.

Da wir dieses Jahr den Mast nicht stellen brauchen geht es das erste Mal in die Stadt. Sofort fällt auf, dass sich ein Teil des Lebens vor den Haustüren auf der Straße abspielt. Überall stehen Stühle, Tische oder Sitzgruppen auf den Bürgersteigen, wo sich die Familie und Nachbarn treffen.

 

 

 

 

2017-06-31 Venlo -> Loowaard

Heute ist der erste ganze Bootstag. Mal gucken, wie weit wir kommen, schön wäre es, den Waal hinter uns zu lassen.

Auf dem Waal ist Niedrigwasser und so ist die Fahrt zwar mühsam, aber bei weitem entspannter als die letzten Jahre – der Waal kann sogar schön sein.

Langsam machen wir uns Sorgen, ob das Wetter kaputt ist – wir sind seit 24 STD unterwegs und die Sonne scheint, die Kuchenbude ist offen und wir genießen die Fahrt.

Und so wird unser Wunsch wahr, heute schon auf der IJssel zu sein. Wir nehmen den ersten Hafen – ihn zu finden ist einfach: an der Einfahrt steht ein großes Schild „Jachthaven“… wir müssen grinsen, als wir einfahren und einige Stege sehen. Es gibt keine Sanitäranlagen!!! Aber Strom!

2017-05-30 URLAUB – Leinen Los!

Es ist endlich soweit! Leinen Los in den Urlaub!

Dienstagnachmittag haben wir uns endlich zum Boot aufgemacht und wollten nur noch los! Boot, zwei Hunde und zwei Menschen – ach ja: und ein stehender Mast!

Da es dann doch fast 16:00 war als wir los sind, ging es heute nur bis Venlo – nicht in den Stadthafen, sondern in den WSV ein Stückchen weiter.

Wir waren erstaunt, wie schön die erste Strecke eines Urlaubs sein kann, wenn es NICHT regnet

Der WSV Venlo ist wirklich nett…

Um wieder nach der Hunderunde wieder auf das Hafengelände zu kommen, haben wir eine Code-Karte erhalten… Natürlich funktionierte die NICHT – bis wir verstanden haben, dass diese Karte „den Briefkasten“ bzw. das TÖRCHEN mit Briefkasten öffnet… das haben wir aber erst verstanden, nachdem Sabine über den Zaun geklettert ist, um den Buzzer zu betätigen 😂

Kommen wir in die Zeitung?

oder wie die Zeit vergeht ……

Wir waren in der Zeitung. Vor über einem Jahr hat die Zeitschrift „Partner Hund“ über uns berichtet. Übrigens eine sehr lesenswerte Zeitschrift.

Mit der Zustimmung des Verlages veröffentlichen wir heute den Artikel über uns, so wie er abgedruckt wurde. Klick auf den Link, um die PDF-Datei runterzuladen: Segeln mit Hund. 

Und ab übermorgen geht es wieder auf Tour. Ihr könnt uns wie immer hier im Blog verfolgen. Wir werden wieder mit der Melone planen ;-))

2017-03-11 Wir haben es getan

wir sind begeistert!!!

Unsere Sprayhood hatte an den Fenstern einige „blinde“ Stellen über die wir uns ständig geärgert haben…

In einem Forum-Eintrag einer Refit-Seite haben wir gelesen, dass jemand mit Reiniger für Cabrio-Scheiben dieses Problem in den Griff bekommen hat.

Wir sagen es euch!!! WAHNSINN!!! Die matte Stelle an der Steuerbordseite der Sprayhood ist WEG!!!!

Bald geht es los

Es kribbelt schon den ganzen Winter in den Fingern – doch schon bald geht es wieder los.

Mitte des Monats holen wir die BINOM wieder nach Leverkusen, um die Vorbereitungen für die neue Saison abzuschließen.

Es gibt noch eine Menge zu erledigen:

  • polieren und putzen
  • die einen oder andere Macke ausbessern
  • Unterwasserschiff streichen
  • mal schauen ob wir uns einen Pinnenpiloten leisten
  • und, und, und ……

 

 

Derweilen planen wir schon unsere Touren für 2017. Es ist unglaublich entspannend mit der Karte am Tisch zu sitzen und in Gedanken die einzelnen Wege zu planen.

Es wird aber wahrscheinlich wieder auf unsere bewährte „Melonen-Navigation“ hinauslaufen.

Schauen wir mal wo der Wind uns dieses Jahr hintreibt.

Ebenso freuen wir uns, die Stegnachbarn und alle Anderen aus unserem WSV wieder zu sehen.

Wir wünschen Euch allen einen guten Start
und eine wunderschöne Saison!
😎